Weiter zum Inhalt

  1. Und gestrickt wird hier auch noch

    Keine Angst, es gibt auch noch Wolliges hier zu sehen:

    Die Kindersocke wurde natürlich noch verpaart und macht sich mit dem ersten Sockenpaar und einem Umweg über Berlin und das Ruhrgebiet nach Bolivien:

    msocks2013_01

    Damit ich nicht aus der Übung komme, habe ich gleich anschließend ein Sockenpaar gestrickt, das noch nicht bei der zukünftigen Besitzerin angekommen ist. Wenn es passt, werden viele Geschwisterpaare folgen:

    msocks2013_02

    Die Puschen bekamen noch ihre Antirutsch-Beschichtung und sind nun wärmend im Einsatz:

    P1060712

    Am Geckotuch ist im Moment Stillstand angesagt, aber nur, weil sich andere Projekte dazwischen gemogelt oder das schlechte Gewissen ältere Projekte hervorgekramt hat:

    gecko05b gecko05a

    Nach Anleitung eines Videos für eine Babydecke habe ich dann ein Experiment gewagt, bei dem ich neue Techniken an der Maschine ausprobiert habe. Denn eigentlich sollte das ganze auf einem Grobstricker gemacht werden. Von dem träume ich allerdings noch…

    Man stricke viele Dreiecke aneinander…

    ms_swirl01

    … verbinde diese mühsam mit vielen Maschenstichen…

    ms_swirl06

    … suche nach einem passenden Kissen (und weil runde Kissen mit 60 cm Durchmesser nicht mal eben zu kaufen sind, musste ein Kopfkissen 80×80 cm die Luft anhalten) und erhalte eine super Rückenstütze für lange Strickabende:

    ms_swirl

    Ein weiteres Projekt – vorerst nur als Probelauf – ist ein Schal im unregelmäßigen Rechts-Linksmuster. Ich würde den Versuch als erfolgreich bezeichnen. Nach einer Idee von Petra (Ravelry-link) auf die Maschine umgesetzt, soll das „richtige“ Projekt dann wesentlich breiter werden:

    ms_mindless07

    kurzfristig musste auch noch mal die Häkelnadel ran, eine gute Stunde braucht es noch für diese Modell mit 10er Nadel:

    daito18

    Ein neues Projekt, dass sich in den Vordergrund gedrängt hat, war ein Mystery-Schal, ebenfalls die Idee von Petra (Link zum Ravelry-Thread), der heute fertig wurde:

    sbsmk12

    Und dank ausgeprägter Rüsselpest ruht es sich am besten auf dem Sofa aus – natürlich nicht ohne Stricknadeln in der Hand, so hab ich auch endlich das October-Frost-Rückenteil fertig und das erste Vorderteil begonnen:

    octoberfrost_09

    Mal sehen, wie weit ich noch komme, morgen habe ich noch frei und werde den Tag ruhig angehen lassen. Ich wünsche Euch eine gute, gesunde Zeit!

  2. Maschinensockenstricktrainingslager ;-)

    Die Strickmaschine will ja schließlich auch benutzt werden und so habe ich mich an den ruhigeren Nachmittagen mal mit dem Doppelbett befasst. Nach Auswechseln von 2 bösen Nadeln klappten dann auch endlich die rechts-links-Rippen und heraus gekommen ist ein tragbarer Loop:

    zauberballcowl06

    Doch bevor ich Euch die Maschinensocken zeige, hier noch Fortschrittsbilder von Oktoberfrost…

    octoberfrost_07

    und dem Geckotuch:

    P1060651

    An beiden stricke ich mal hie mal da.

    Ein Probelappen mit Schafen, auf der Maschine gestrickt. Die Lochkarte habe ich im Auftrag nach einer Vorlage von Iris Bishop gelocht und musste ausprobieren, ob das auch richtig ist. Die Farbkombination bitte ich zu entschuldigen, es waren die ersten beiden Knäuel, die mir in die Hände fielen und Kontrast hatten *lach*:

    P1060655

    Noch ein Weihnachtsgeschenk wurde fertig, Ersatz für Puschen, die beim Filzvorgang dicke Wulste auf Unter- und Oberseite bekommen hatten.

    bluetenpuschen

    Gestern dann besagtes Sockenstricken an der Maschine. Nach 2 Fehlversuchen kam – nach Reinigen und Ölen der Maschine und dem Einsaugen von Informationen aus dem Netz und Büchern dann das heraus:

    maschinensocke03_29

    Von der Farbe mal abgesehen könnte man das doch glatt als Socke bezeichnen. Damit war ich schon mal zufrieden. Noch einige Fehler sind drin, daher bleibt das ein Single.

    Heute habe ich es dann wissen wollen und habe – gut ausgeschlafen und voll konzentriert – den nächsten Versuch gestartet. Und den würde ich als gelungen bezeichnen:

    msocks2012_01h

    Und weil es so gut klappte, aber doch noch die Routine fehlt, eine Kindersocke hinterher:

    msocks2012_02a

    Die 2. wollte dann nur noch bis zur Ferse gestrickt werden, da mache ich mich vielleicht morgen noch mal dran, mal sehen, wie fit ich nach der Arbeit bin.

    Ich wünsche Euch auf jeden Fall einen guten Rutsch und alles Gute fürs neue Jahr!

  3. Passend…

    … zu den abgestürzten Temperaturen sind die Puschen fertig.

    puschen12b

    Als sie aus der Maschine kamen, dachte ich schon „ohje, viel zu klein“. Aber nach längerem Hin- und Herziehen und -zuppeln sind sie jetzt genau richtig.

    Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende!

  4. Übung in Geduld

    vorher:

    20120823_zuckerperlen_vorher

    knapp 2 Stunden später:

    20120823_zuckerperlen_nachher

    Sieht aus wie die Zuckerperlen von der Kirmes, oder? Und mittlerweile sind auch schon Socken daraus angestrickt.

    Fast abgeschlossen ist das Projekt Yetisocken (Ravelry-Link):

    yetisocks

    Jetzt fehlt noch die passende Begleitung für den Filz-Waschgang.

    Und weil noch nicht genug auf den Nadeln ist und das Bedürfnis nach einem 2farbigen Pulli groß war, ist Tana (Ravelry-Link) über das Maschenprobenstadium hinaus:

    tana01

  5. Ein Phänomen

    Anders kann man dieses Tuch nicht bezeichnen! Ich hatte ja schon geschrieben, dass das Stricken von Nuvem mir nicht wirklich Spaß machte. Aber trotzdem konnte ich nicht davon lassen. All die anderen schönen Strickereien fristeten ein trauriges Dasein. Als ich die ersten 100 g verstrickt hatte, gings plötzlich viel schneller, gefühlt jedenfalls. Das mag sicher auch an der netten Gesellschaft liegen, die ich in den letzten Tagen zu Besuch hatte *nachFrankreichwink*. Und plötzlich war die errechnete Menge Garn übrig, die noch für die Rüsche gebraucht wird. Auf 2 Abende verteilt ging das dann auch recht flott voran und nun kann ich stolz präsentieren:

    Nuvem I. (im Moment bin ich noch standhaft, auch wenn ein wunderschöner dunkelblauer Moses hier eingetrudelt ist – danke noch mal nach Berlin!)

    nuvem04

    Die Daten: Wollmeise Lace „Orient“ (WD), 298 g, die Maße muss ich nachreichen, nach ein paar Kuscheleinheiten darf Nuvem gerade in der Waschmaschine ein entspannendes Bad nehmen.

    Ebenfalls fertig – und fast trocken – ist das Strickfilzkörbchen, das ursprünglich ein Pullunder werden sollte:

    strickfilzkorb02

    Material: Handgesponnenes Merinogarn, Maße von 30x30x20 auf 25x25x15 cm geschrumpft. Wird demnächst WIPs beherbergen. Mal sehen, was aus den Resten noch wird.

    Da ja etwas fertig geworden ist, kann ich ja wieder Neues anstricken. Für den bereits erwähnten Tana hier mal eine Maschenprobe:

    tana00

    Da auch weiterhin Socken gestrickt werden wollen: gegen das triste Grau draußen ein freundliches Kinderlachen mit Minizöpfchen:

    kinderlachen01

    Und keine Angst, auch bei den anderen Projekten gehts weiter und ich kann mal wieder Fortschrittsphotos zeigen. Zunächst der Buchstabenschal:

    sonntagszeitung04

    Außerdem das Magrathea-Tuch:

    magrathea05a

    Und heute gehts auch noch an den ersten Ärmel der blauen Magnolie.

    Habt einen schönen Sonntag!

  6. Noch nachzutragen

    wären da weitere Weihnachtsgeschenke bzw. Handstulpen:

    handstulpen08b handstulpen07 handstulpen06

    Der Wunsch der Lieblingsnichte „Mütze hellgrau mit pinkfarbenem Streifen“ wurde umgesetzt, der Bruder bekam natürlich eine für ihn passende Farbkombination:

    grauemuetze04 jc-hat03

    Die 3. Julekuler machte sich auf die Reise, diesmal mit kleinerem Durchmesser und mit Styroporkugel gefüllt, was stricktechnisch aber noch kniffliger war:

    julekuler03

    Zwischendurch ein Paar Dickerchen, passend zu meinen Lieblingsschuhen. Auf dem Bild links ein tolles Weihnachtsgeschenk, das zu mir gefunden hat *freu*:

    socks2011_19

    Das Experimentierstadium für die geplante Weste ist abgeschlossen, nix Weste, dafür Strickkorb. Allerdings noch vor dem Filzen (das Bild mit Nikolausi ist für Größenvergleiche):

    strickfilzkorb vest02

    Nullachtfuffzehn-6fach-Socken in Arbeit:

    socks2011_20a

    Die blaue Magnolie wächst und wächst…

    magnolia3

    … und bald ist Teil 2 auch schon bis zu den Armausschnitten fertig.

    Buchstabenschal und Magrathea werden wohl hoffentlich auch bald aus dem Dornröschenschlaf geweckt, genauso wie der 2. Filzpuschen noch gestrickt werden wird. Und dann…. im Hinterkopf sind schon wieder viele neue Ideen.

    In diesem Sinne wünsche ich Euch einen guten Start ins Neue Jahr mit Gesundheit an erster Stelle, vielen creativen Ideen und ausreichend Zeit zur Umsetzung. Ich bedanke mich bei der treuen Leserschaft genauso wie für die Kommentare. Macht es gut, auf bald in 2012!

  7. Wenn ich mir was wünschen dürfte…

    dann bitte, bitte, dass die kommende lange Arbeitswoche nicht so wird wie die vergangene!

    Gestrickt hab ich daher auch nicht viel und nichts Besonderes. Gegen kalte Füße sollen Puschen helfen, die erste Yetisocke ist an einem Abend gestrickt, die 2. ist nicht mal angefangen. Der Garnverbrauch der einzelnen Farben ist sehr Unterschiedlich, an der Spitze musste ich schon improvisieren, damit der 2. genauso werden kann. Merke: Die Knäuel vielleicht mal vorm Verstricken wiegen und die Farbe, von der am Meisten da ist, für Bündchen/Fersenkäppchen nehmen.

    puschen#3

    Und noch mal zum Vergleich mit einer normalen Socke:

    socken111201

    Ach noch was: Innen laufen bei 5 Farben ziemlich viele Fäden mit, ich hoffe, die werden beim Verfilzen so, dass sie nachher nicht spürbar sind.

    Eine schlichte Mütze habe ich noch gestrickt, die ich aber mal lieber nicht hier zeigen möchte. Werde ich nach Weihnachten nachreichen.

    Gestern – nachdem der Haushalt wieder einigermaßen in Schuss war – durften dann die Inuit-Handschuhe fertig werden:

    inuit12

    Mit der Anleitung hatte ich so meine Schwierigkeiten, aber es ist vollbracht und sie halten wirklich schön warm.

    advent09

    Ich wünsche Euch einen schönen 3. Advent!

  8. Nachtrag

    Noch 2 Stränge gibts zu sehen, die am Sonntag die letzten Farben aufsaugen durften. Verplant sind sie für ein Tuch:

    20110410

    Das Material: 80 % Merino, 20 % PA, fühlt sich sehr gut an.

    Nachdem das katzen- und rosa-liebende Geburtstagskind gestern ihr Geschenk in Empfang nehmen durfte, kann ich jetzt auch Bilder des Geschenks zeigen:

    P1030594P1030592

    Verbrauch knapp 4 Knäuel Filzwolle, einen richtigen Vergleich vorher – nachher habe ich nicht gemacht, mit der endgültigen Größe bin ich aber zufrieden und hoffe, dass der Praxistext auch bestanden wird.

    Neben der Ringeljacke wollte ich mal wieder was Neues anfangen, kann ja nicht sein, dass ich nur ein „richtiges“ Strickprojekt habe, oder? Darf ich vorstellen – Brownie:

    brownie01

    Ein schlichter brauner Pulli aus Baumwollmischgarn mit geplantem türkisfarbenen Detail. Und wo wir schon bei dieser Farbe sind, gestern beim Stricktreffen habe ich endlich den Body beendet. Der Stand der Dinge:

    EPSCardigan07

    Die Ärmel werden hoffentlich schneller fertig, dann fehlen noch die vorderen Blenden, bei denen ich noch nicht weiß, welche Verschlüsse (Tendenz zu Knöpfen) ich verwenden werde.

    Ich geh dann mal überlegen und abwägen und in Knöpfen wühlen…