Weiter zum Inhalt

  1. Hoppla,…

    da ist ja schon wieder eine ganze Weile ins Land gegangen… Na gut, dafür gibt es auch was zu zeigen.

    Und jetzt ist der Urlaub auch schon fast vorbei. In den Wochen davor war auf der Arbeit sehr viel zu tun, so dass ich abends höchstens ein paar Reihen am Nautilus-Sweater gestrickt hatte, bevor ich drüber eingenickt bin, also gabs da auch nicht wirklich viel zu zeigen. Einzig den April am Temperaturschal habe ich noch fertig gestrickt und digifiert:

    P1070326

    Endlich mal etwas farbenfreudiger!

    Der herbeigesehnte Urlaub startete mit der Konfirmation des Patenkindes. Jetzt ist sie also auch schon fast erwachsen, wie die Zeit vergeht… Aber schön wars!

    Anschließend ging es mit kurzer Unterbrechung nach Frankreich, Atlantikküste. Der Plan, sich vom Wind durchpusten zu lassen, ging auf, warm war es nicht, aber meistens trocken, sodass wir jeden Tag draußen waren. Nach dem Wochenende wurde es auch schön leer, wir hatten den Strand fast für uns. Nur zum Draußensitzen war es fast immer zu frisch, schade.

    Morgens rafften wir uns auch jeden 2. Tag auf, am Strand entlang zu laufen, auch der Geburtstag startete so und ein Beweisfoto musste her:

    20130514_geburtstagssfruehsport06

    Das leckere Frühstück mit frischen Croissants schmeckte anschließend nochmal so gut. Egal zu welcher Tageszeit, am Strand war es fast immer leer, so konnte ich noch ein paar schöne Bilder für die Durststrecke bis zum Herbst machen:

    20130515_fotospaziergang11

    Auf Regen folgt die Sonne und diese Blüten lachten uns überall an:

    20130515_fotospaziergang13

    Wieder ein Bild gegens Licht, man denkt, die Sonne würde eher gleich untergehen, aber es war morgens:

    20130514_geburtstagssfruehsport02

    Die Wolken bildeten immer wieder neue Gemälde am Himmel:

    20130514_nachmittagsspaziergang01

    Gestrickt haben wir natürlich auch reichlich, der Nautilus ist fertig:

    P1070341

    Ebenfalls fertig wurde der Sommerpulli. Anziehen brauchte ich ihn nicht, dafür war es zu frisch.

    P1070349

    Und merke: wer viele Farben verstrickt, hat viel zu vernähen, vor allem, wenn der Rundenanfang schon mal wechselt:

    P1070350

    Gegen kalte Füße gabs noch ein paar schnell gestrickte Dickerchen:

    socks2013_03

    Überwiegend auf den Zugfahrten gestrickt habe ich am Geckotuch, das auch ein gutes Stück gewachsen ist:

    P1070343 P1070342

    Es macht immer noch viel Spaß, aber man muss sich eben konzentrieren und braucht immer einen passenden Platz für den Chart.

    Ein neues Großprojekt muss auch noch sein, eine Baumwolljacke für kühlere Sommertage. Versuch Nummer Eins wollte nicht gestrickt werden, das Lochmuster war nicht eingängig und ich habe viele Fehler eingestrickt. Daher ein neuer Versuch mit dem February Lady Sweater:

    P1070391

    Gestern konnte ich die Ärmelmaschen stilllegen, jetzt gehts flott voran.

    Eine neue Idee brüte ich noch aus, vielleicht wird auch noch ein erster Versuch gestartet, dazu demnächst mehr.

    Ich wünsche Euch ein schönes Pfingstwochenende mit dem dazu passenden Wetter!

  2. 2 Wochen im Herbst

    So kann man den Feierabend wirklich aushalten, oder?

    P1060431

    P1060442

    Noch besser ist natürlich Freizeitausgleich bzw. Urlaub, vorzugsweise weit weg vom Alltag – weit weg und doch so nah, nur ein paar Stunden Zugfahrt trennen einen von Frankreichs Metropole:

    paris-riesenrad01

    Neben Stadtbummel, Sonntagsspaziergang auf überfüllten Champs-Elysées stand auch eine Creativmesse auf dem Programm. Die meisten Stände waren dermaßen belagert, dass keine Fotos möglich waren, teilweise waren sie auch unerwünscht. Hier konnte man sich dann von einem Wettbewerb in Richtung Weihnachten inspirieren lassen:

    pariscreativmesse2012_01

    pariscreativmesse2012_10

    Und falls ein paar Knöpfe übrig sind…

    pariscreativmesse2012_04

    Die Zeit ging viel zu schnell vorbei, aber es war auch Zeit zu stricken, so wuchs auch Driftwood um einiges, heute durfte der erste Ärmel abgekettet werden:

    driftwood10

    Auf dem Rückweg aus Paris durfte ich in Köln lieben Besuch aus Berlin in Empfang nehmen. Der schleppte allerdings einen argen Virus ein – ich hatte keine Chance: Boshi-Mützen.

    boshi01a

    daito02a

    beppu02b

    boshi02c

    beppu03b

    Und noch mal ein Gruppenbild:

    boshi-quintett

    So baut man in kürzester Zeit Wollbestände ab. Neben Maschinenstrickversuchen,…

    Farbwechselversuch_02

    Stricktreffen, Möbelaufbau und Besuch von Werksverkäufen gabs auch noch einen Mini-Workshop im Doppelstricken, sodass es ein neues Projekt auf die Nadeln geschafft hat:

    geckotuch01a

    In Kürze sollten sich Geckos auf dem Tuch tummeln.

    Dass es das ein oder andere Projekt nicht in diesen Beitrag geschafft hat, versteht sich von selbst, schließlich steht Weihnachten vor der Tür. Ich wünsche Euch eine stressfreie Adventszeit!

  3. Wo fange ich an?

    Die letzten Monate waren ja etwas unplanmäßig verlaufen, das Etappenziel Urlaub hat aber geklappt und so liegen 10 erholsame Tage hinter mir. Wir hatten viel Glück mit dem Wetter und natürlich wurde fleißig gestrickt.

    Der Strand, der in wenigen Schritten erreichbar war:

    20120915_plagebenoit04

    Zugegeben, das Foto ist schon grenzwertig Richtung kitschig, aber so blau war der Himmel wirklich am Abend:

    20120915_hafenamabend09

    Ausflug nach Piriac-sur-mer im Süden der Bretagne (Blumen an Kirchenfenstern hab ich auch noch selten bis gar nicht gesehen):

    20120917_piriacsurmer06

    20120917_piriacsurmer19

    Ich liebe Stockrosen, leider hab ich da auf Balkonien kein Glück:

    20120917_piriacsurmer05

    Auf dem Rückweg gings noch nach Guérande und dieses Städtchen ist mir sehr sympathisch: Es gibt eine Strick-Straße:

    20120917_guerande10ruedetricot

    Wie gesagt, gestrickt wurde auch, so wurden endlich mal wieder ein Paar Socken fertig (weniger als geplant):

    socks2012_07d

    Außerdem wurde Tana fertig, am Schluss war das schon echt suchtartiges Verhalten, das ich an den Tag gelegt habe, noch kurz vor Abreise abgekettet:

    tana014

    Auf der Rückfahrt ist dann auch noch der Buchstabenschal ordentlich gewachsen, der sollte als nächstes fertig werden:

    sonntagszeitung09asonntagszeitung09b

    Weitere Bilder folgen, die wollen aber erst noch bearbeitet werden.

    Das nächste Event wirft schon kräftig seine Schatten voraus. Das 4. dt. Ravelry-Treffen findet ab morgen hier in Bonn statt. Da sind wir dabei und ich freue mich schon darauf, wieder ein paar „Bekannte“ richtig kennen zu lernen. Also bis morgen! Für den Rest gibts sicher Bilder und Berichte.

  4. Endlich…

    … hatte ich mal etwas Ruhe, mich dem Färben zu widmen. Da gabs noch Farbreste von Dezember, bei denen ich arge Zweifel hatte, ob sie noch brauchbar sein würden. Bei näherer Betrachtung war aber das meiste noch zu gebrauchen und wurde sogleich aufgebraucht. Jetzt braucht es wieder eine Mütze voll Geduld, bis die Garne trocken sind:

    faerben20110409_trocknend02

    Schon verplant ist dieser Strang:

    20110409_04_2x50g

    Hier habe ich leider während des Färbens einen Knoten entdeckt, aber für Sneakers werde ich wohl hinkommen:

    20110409_01_2x30g_knoten

    So was kommt heraus, wenn man Farben nutzt, die unbedingt wegmüssen. Bin mir noch nicht schlüssig, ob mir dieser Strang gefällt:

    20110409_02_2x30g

    Und noch mal 2 Stränge Merinogarn, das Rot lässt sich ja leider sehr schwer digifieren:

    20110409ls_02

    20110409ls_01

    Ansonsten bin ich froh, dass diese Woche um ist, dass ich das Wochenende frei habe UND gleichzeitig schönes Wetter ist. Ich hätte ja gerne noch ein paar Stränge eingefärbt, aber das Material wurde knapp. Ein paar Ideen spuken mir nämlich noch im Kopf herum…

    Stricktechnisch ist die Woche so gut wie nichts passiert, dabei wäre die dünne Ringeljacke jetzt ideal, wenn sie denn fertig wäre.

    Ich wünsche Euch allen ein angenehmes, sonniges Wochenende!

  5. Der Alltag…

    lässt leider nicht mehr lange auf sich warten, die letzten Urlaubstage gehen ja wie immer am schnellsten vorbei. Aber ich will mal nicht meckern, immerhin konnte ich noch auf einer Bank in der Sonne sitzen, diesmal auf dem Place des Vosges in Paris. Immer wieder fasznierend, wie relativ ruhig es dort ist, mitten in der Großstadt:

    20110222placedesvosges01

    Aus gutem Grunde hatte ich die Kaunijacke mitgenommen, um sie endlcih fertig zu stricken. Das ist jetzt soweit geschehen, gestern abend habe ich die Ärmel eingesetzt und jetzt wartet sie nur noch auf den Reißverschluss. Außerdem möchte ich die untere Blende noch von innen verstärken, bei den anderen habe ich das direkt gemacht, nachdem sich die untere so rollte. Das möchte ich heute in Angrff nehmen.

    kaunijacke_fastfertig

    An der Ringeljacke geht es nach wie vor langsam voran, es fehlen noch einige Ringel bis zur Teilung von Ärmeln und Body. Dann geht es hoffentlich was schneller.

    Das Lieblingsstrickstück im Moment ist aber ganz klar das Blütentuch:

    kaunituch07

    Jetzt habe fast den ganzen Regenbogen durch und gut die Hälfte der Höhe erreicht. Auch wenn die Runden immer länger werden, geht es gut voran.

    Was als nächstes auf die Nadeln darf, ist immer noch nicht entschieden, aber das wird sich schon finden.

    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

  6. Endlich…

    kann ich vermelden: Die Sommertunika ist fertig:

    tunikazwei06

    Kaum zu glauben, was ein paar Tage Urlaub so bringen. Da wird sogar die Häkelbordüre abgearbeitet (auch wenn das nicht zu meinem Hobby werden wird):

    tunikazwei10

    Natürlich haben wir auch fleißig Frischluft geschnappt, bei schönerem Wetter

    Mittagsspaziergang10

    Und bei weniger schönem, aber ein Strandspaziergang im Nebel, bei dem man das Meer nicht mehr sehen kann, hat auch seinen Reiz.

    P1030490

    Auf dem Rückweg zum Bahnhof (wieder an diesem Strand entlang), gings durch stetigen Nieselregen, die geballte Kraft des Meeres war aber unüberhörbar und ziemlich beeindruckend.

    Die Kaunijacke ist nun fertig gestrickt, wartet aber darauf, dass ich die Ärmel auseinanderschneide und annähe, dann ist auch dieses Projekt beendet und ich darf hemmungslos was neues anstricken. Aber was nur?

    aermel03

    Sehr viel Freude macht gerade wieder das Blütentuch:

    kaunibluetentuch05

    Mehr Fleißarbeit ist für die Ringeljacke nötig, jetzt sind über 400 Maschen auf der (dünnen) Nadel und es geht nur im Zeitlupentempo voran.

    EPSCardigan04

    Schade, dass so ein Urlaub immer so schnell vorbei geht, hoffe, die Erholung hält ein bisschen vor. Nur an die Kälte werde ich mich nicht wieder gewöhnen!