Weiter zum Inhalt

  1. Und noch einen obendrauf gesetzt

    Ja, ein Faden mehr landet in den ersten „Superdickies“. So gehts mit dem Sockenwollstash noch schneller bergab und die Füße werden vielleicht schneller warm. 2 handgefärbte Reste dazu ein Strang, der in Berlin in den Farbtopf gefallen ist, aber einfach nicht solo verstrickt werden wollte. Ich finde die Kombination optimal, sie macht so richtig gute Laune:

    superdickies1

    Mittlerweile ist Socke Nr. 1 fertig und bei der 2. ist der Schaft auch schon halb fertig.

    superdickies2

    Wenn man an einem freien Tag um 6 Uhr wach wird und von der Arbeit geträumt hat, kann das nur eins bedeuten: Aufstehen. Alternative wäre Weiter grübeln und dafür sind freie Tage bestimmt nicht da. So hab ich mich eines neuen Projekts angenommen. Mal wieder ein Experiment, aus dem womöglich eine Anleitung wird, mal sehen. Die Wolle ist handgesponnen und mengenmäßig begrenzt, ich hoffe, das kommt hin. Im Moment sieht es ganz gut aus und geht mit dicken Nadeln flott voran:

    vest01

    Gegen kalte Hände, wenns so richtig kalt wird, sollen ein paar doppelt gestrickte Handschuhe her, eine tolle Anleitung mit schön weichem Garn, dass auch schon vor dem Verstricken Laune macht. Die Anleitung kam liebevoll zusammengestellt, überhaupt das ganze Päckchen machte sehr viel Freude beim Auspacken. Jetzt will noch ordentlich gewickelt werden, dann kann es auch hier losgehen:

    zauberwiese_inuit1

    Nicht vorenthalten möchte ich Euch den schönen Abendhimmel von vorgestern:

    20111122abendhimmel1

    Ich wünsche Euch eine gute Zeit!

  2. Urlaub

    Ein paar Tage Urlaub, auf die ich lange hingearbeitet habe, sind längst angebrochen und gehen viel zu schnell vorbei. Die geplanten Renovierungsarbeiten gehen zwar voran, aber am Liebsten hätte ich alles jetzt und sofort fertig. Zum Stricken komme ich dadurch etwas weniger, aber dennoch sind zwischenzeitlich 2 Tücher fertig geworden, Fotos muss ich demnächst nachreichen.

    Danach wollte ich es mal wieder mit einem Möbius versucht, aber ich muss wohl sehr übermüdet gewesen sein, entweder habe ich mich verrechnet oder verzählt (oder beides?), wie auch immer, DAS passte über keinen Schädel und das Garn ist mittlerweile schon wieder in seinen Ausgangszustand zurückversetzt worden:

    moebius_zum_ribbeln

    Nebenbei versuche ich, Sockenwollreste abzubauen. Manch eine Kombination fand keine Gnade und wurde dem Ribbelmonster zum Fraß vorgeworfen, aber hier bin ich zufrieden. 2 Verschiedene Färbungen – beide aus Sockblanks – im Wechsel jeweils 3 Reihen. Ferse und Spitze aus je einem Garn.

    ringelmonster01

    Meine Kurzarmjacke macht mir übrigens sehr viel Freude – ein Lieblingsstück! Leider reichen die Reste allenfalls für einen Pullunder, ich könnte mir aber auch noch eine Langarmjacke oder einen Pulli daraus (evtl. in anderer Farbe) vorstellen, nur leider wird diese Qualität nicht mehr produziert. Sollte also jemand zufällig noch Zitr*n Avanti entbehren können, ruf ich mal „hier“ (gerne auch zum Tausch).

    Am Spinnrad geht es auch wieder voran, das Spinnen ist bei mir ganz klar was für den Winter. Warum auch immer (ich mag Lila nicht wirklich gerne) ist der letzte Strang wieder stark lila-lastig.

    gefaerbtekammzüge01

    Versponnen habe ich den oberen Kammzug, das Pink (weniger Meter) ist schon von einer anderen Färbung, das wollte ich nur mal ausprobieren. 3fach verzwirnt (Navajo) ist mal wieder ein recht dickes Garn herausgekommen, was noch auf sein Bad wartet:

    handspunmerino200911

    Jetzt hoffe ich, dass die nächsten Tage nicht zu schnell umgehen mögen und noch viele Maschen über die Nadeln gleiten. Eine gute Zeit ohne Vorweihnachtsstress wünsche ich Euch!