Weiter zum Inhalt

Angefressen…

… bin ich und zwar ganz ordentlich.

So, wie viele meiner Pflanzen. Die tun mir richtig leid, manche gibt es gar nicht mehr, vor allem die, die ich ausgesät hatte und die erst aus 2 Blättern bestanden, dann nur noch aus einem Stengel – bis sie ganz verschwunden waren. Das sind ein paar Exemplare, die – noch – leben:

P1090330

Der Drachenbaum, dem ich etwas Frischluft gönnen wollte:

P1090328

Und der Oberhammer, ich hab es gerade heute entdeckt:

P1090324

2 Orchideenpflanzen. Und hier haben die Schädlinge auch die Blütenblätter angeknabbert.

Schwer im Verdacht habe ich den Dickmaulrüssler. Die Tage hatte sich einer ins Bad verirrt (und leider habe ich auch hier Pflanzen, wo er sich dran gütlich tun konnte. Ich hoffe sehr, dass es ein männliches Exemplar war. Denn wenn man sich ein bisschen durch die einschlägigen Seiten klickt, steigt der Frust ziemlich, weil die Viecher schwer zu bekämpfen sind und die Larven an der Wurzel fressen.. Zudem sind sie nachtaktiv, kein Wunder, dass ich nichts unter den Blättern gefunden habe. Ist die eine Plage vorbei, kommt die nächste. Einziger Trost: Tagsüber kann ich den Balkon diesmal ungestört nutzen.

Naja, es gibt natürlich auch noch ein paar schöne Dinge, z.B. meine erste Himbeere:

P1090329

Ich überlege, ob ich sie heute feierlich ernte oder ihr noch ein paar Sonnenstrahlen gönne. Ich liebe Himbeeren und es ich hoffe, dass die Pflanze die Käfer (wie man sieht, sind auch hier die Blätter angeknabbert) überlebt und mir in den nächsten Jahren noch mehr Früchte als an 2 Stellen liefert.

Und dann – eben bei der Blattfraßkontrolle entdeckt:

P1090323

Ist es wirklich das, wonach es aussieht? Hat die Amaryllis eine Knospe? Mitten im Sommer? Dann hab ich ja wirklich ein außergewöhnliches Exemplar erwischt. Samen habe ich ja auch schon ernten dürfen.

Gestrickt wird derzeit wenig, einerseits geht nach der Arbeit nicht mehr viel und bei der Hitze klappt das ja ohnehin schwierig. Beim gestrigen Stricktreffen habe ich das Strickzeug nicht mal ausgepackt. Aber es war auch so schön, das lange Wochenende in netter Gesellschaft einläuten zu können.

Seit dem letzten Beitrag ist Charlotte trotzdem ein gutes Stück gewachsen, Zeit für ein aktuelleres Foto:

P1090313

Hier kann man das Sternchenmuster gut sehen:

P1090316

Einen Versuch, Doubleface-Handstulpen zu stricken, habe ich abgebrochen. Ich habe sie schon nur mit 2er Nadeln gestrickt, damit das geplante Blütenmuster (zu sehen ist nur die untere Bordüre, oben sollten Blütenranken die Stulpen zieren), drauf geht. Es waren aber bestimmt 16 M zu viel. Stulpen sollen ja ordentlich sitzen und nicht an den Händen herumlabbern. Da der Anfang ein ziemlicher Krampf war, wird es wohl erst mal beim Versuch bleiben.

P1090296

Immerhin gibt es ein fertiges Projekt, der Mai im Wollmeisen-12für14-KAL, Toe-up-Socken (spiceman – Ravelry-link ) aus Maharani:

P1090278

Ein paar Gedanken mit dazugehörigen Maschenproben habe ich mir für die Strickmaschinen gemacht. Als da wäre ein Top mit Lacemuster. Es handelt sich um eine Handstrickanleitung, die ich auf die Maschine umsetzen möchte. Bin sehr gespannt, ob es wieder funktioniert. Bei der Gestreiften Kapuzenjacke (deren Reißverschluss immer noch wartet *hüstel*) hat es ja gut geklappt. Bei Versuchen ein Sommertop aus Lacegarn zu stricken, muss ich mir noch was einfallen lassen, weil durch das dünne Garn die Nadeln nicht ausreichen. Die Idee ist, die Teile zu halbieren und beide jeweils mit der Naht nach außen zusammen zu nähen, sozusagen als design-Element.

So, jetzt wünsche ich Euch und mir erst mal einen wunderschönen Sommer, der erträglich in den Temperturen und ohne noch mehr verheerende Unwetter (und doofe Rüsselkäfer) einhergeht!

Kommantarfeed

Ein Quak

  1. Die Himbeere hat noch ein paar Sonnenstrahlen abbekommen und dann… Ihr könnt es Euch denken! Mjamm, lecker!



Ein wenig HTML ist ok.

oder Trackback versenden.