Weiter zum Inhalt

Testphotos ;-)

Jetzt bin ich mal gespannt, ob die Bilder diesmal angezeigt werden.

Da der Schnee letzten Freitag ja angekündigt wurde, hatte ich mich entsprechend warm eingepackt. Über warme Schuhe an den Füßen war ich dann auch froh, denn auf dem Heimweg von der Arbeit ging gar nichts mehr. 2 Busse hingen fast ineinander und blockierten die Straße, einige standen noch aus. Die Menschentrauben an den Bushaltestellen machten keine Laune. So bin ich einfach den größten Teil gelaufen. Wege, die ich bisher noch nie gegangen bin, ein paar Spuren im Schnee zeigten, dass ich nicht alleine diese Idee hatte, dennoch war weit und breit kaum jemand zu sehen. Das Knirschen des Schnees unter den Füßen, die lautlos fallenden Flocken. Die friedliche Ruhe, weil der Schnee den ganzen Schall schluckt. Viel öfter sollte man mal so eine Auszeit vom Alltag nehmen, erst recht, wenn er sozusagen auf dem Weg liegt.

winterwald

Dieser Anblick hat mich dann gestern nach Feierabend erfreut und ich konnte nicht anders, als noch ein schönes Schnee-Foto machen:

hagebuttenimschnee

Gute Idee, denn heute hat der Regen das meiste wieder weggetaut, obwohl es heute früh noch mal ein bisschen schneite.

Gestrickt wird hier die letzten Tage allerdings wenig. Ein bisschen mehr kann man jetzt den Gecko erkennen:

gecko03a

gecko03b

Der geringelte Pulli hängt auch in der Warteschleife, aber ich hoffe, dass er dann kommende Woche fertig wird.

Schon vergangenes Wochenende habe ich beim Stricktreffen einen Schal begonnen, dessen Enden ein bisschen Sicherheit bringen sollen (oder Busfahrern zeigen sollen, dass da jemand an der – unbeleuchteten – Haltestelle steht):

Reflektorschal

Das Reflektorgar ist ziemlich störrisch, aber man kann ganz gut sehen, dass es seinen Zweck wohl erfüllen wird.

Gestern hab ich dann endlich mal gebacken und diese Kerls haben es mir angetan:

kekskerle

Im Gegensatz zu anderen Formen bleiben Arme und Beine – und natürlich der Kopf – dran und brechen nicht ab. Für die Deko hat die Zeit dann nicht mehr gereicht, das wird auf die freien Tage geschoben – noch ein Arbeitstag trennt mich davon.

Und mit diesem Bild verabschiede ich mich und wünsche Euch einen schönen 2. Adventsabend:

erstekekse

Kommantarfeed

Kein Quak



Ein wenig HTML ist ok.

oder Trackback versenden.