Weiter zum Inhalt

  1. Wie gesagt, äh geschrieben

    … gestrickt wird auch noch. Der RVO geht, nachdem die Bordüre (das Durchscheinen der verwebten Fäden sieht auf den Fotos immer viel schlimmer aus als in Wirklichkeit) fertig ist, wieder schneller voran:

    sommerrvo04

    Und, liebe Silke, hier das Beweisfoto, dass die Wolle für Socken reicht. Nummer eins ist fertig und ich hätte den Schaft sogar noch etwas länger stricken können, wenn ich gewollt hätte:

    blockstreifen02

    Ich wünsche Euch allen ein sonniges Pfingstwochenende!

  2. Mal was anderes

    Ja, ich stricke noch, aber es gibt da gerade etwas „Konkurrenz“ in Form von Stoffen, Garnen, Nähmaschine.

    Vergangene Woche hatte ich Gelegenheit, an einem Nähkurs teilzunehmen. Nicht irgendeiner, sondern ein T-Shirt-Nähkurs. Wohlgemerkt mit ganz normaler Nähmaschine. Da habe ich nicht lange gezögert, denn am Verarbeiten von Jersey bin ich bisher kläglich gescheitert.

    Gut, der Kurs fand unter „geschönten“ Bedingungen statt – die Teile waren von der Schneiderin bereits zugeschnitten – zugegebenermaßen meine ungeliebteste Arbeit beim Nähen. Aber die Anleitung beim Nähen mit vielen Tricks und Kniffen hat nicht unerheblich dazu beigetragen, dass ein tragbares Shirt dabei herauskam:

    t-shirt01a

    Die wichtigste Erkenntnis war für mich, welchen Stich ich für welche Naht verwenden kann – und dass man mit Zierstichen gleichzeitig die Nahtzugabe von Säumen versäubern kann:

    t-shirt01bt-shirt01c

    Dass das T-Shirt so gut geworden ist, macht mich zwar auch ein kleines bisschen stolz, ist aber hauptsächlich auf die gute Vorbereitung und Anleitung zurückzuführen.

    Nichtsdestotrotz hängt der nächste Jersey auf der Leine, ein Schnittmuster ist ausgeschnitten und neue Ideen geistern in meinem Kopf herum.

  3. Lange habe ich gesucht

    … nach einem Einstrickmuster für den RVO. Das langweilige Khaki sollte etwas aufgepeppt werden. Dazu hatte ich mir Garn in kräftigem Türkis und Gelbgrün gekauft. Es sollte nur eine Bordüre sein. Irgendeine schwammige Vorstellung dieser Bordüre hatte ich zwar im Kopf, aber nicht die Geduld, daraus ein strickfähiges Muster zu machen. Also habe ich meine Anleitungen durchforstet und erst heute ist mir dann ein Einstrickmuster in die Finger gefallen, wo ich dachte: Das isses. So habe ich mir Strickzeug und das Muster geschnappt, bin auf den Balkon umgezogen (so liebe ich den Feierabend!) und habe fleißig gestrickt. Das Ergebnis könnt Ihr hier sehen:

    sommerrvo03

    Schon vorgestern habe ich – weil ich mich nicht mehr gedulden konnte, Silkes verflixte Blockstreifenknäuel angestrickt. Es ist nicht, aber auch gar nicht zu merken, wieviel Arbeit in den Knäuelchen stecken.

    blockstreifen01

    Liebe Silke, ich finde die Knallfarben übrigens klasse!

    Ein Projekt, mit dem ich noch nicht glücklich bin, ist die Mustersuche für dieses handgefärbte Garn:

    FSW01

    Wenn ich es so schmal spiralen, fast ringeln sehe, würde sich wohl eher ein Wellen- oder Zickzackmuster anbieten. Das muss ich mir noch mal durch den Kopf gehen lassen.

    Ach ja, und dieses Paar ist am Freitag fertig geworden:

    socks0915

    Wünsche Euch einen guten Start in die Woche!

  4. Stricktreffen…

    … sind doch eine gute Gelegenheit, gut voran zu kommen. Liebe Ela, auch an dieser Stelle noch mal vielen Dank für die Gastfreundschaft und den schönen Nachmittag!

    Der erste Kelimsocken ist fertig – und passt!

    kelim04

    Der RVO ist soweit gewachsen, dass ich jetzt über die Bordüren nachdenken muss, um weiter stricken zu können (okay, ich könnte noch an den Ärmeln weiter stricken, aber vielleicht wird es auch ein sommerliches Kurzarmmodell?):

    sommerrvo02

    Und eine Singlesocke dürfte morgen verheiratet werden, es geht gut voran (mittlerweile liegt die 2. Ferse weit hinter mir):

    melsocks01

    Schon ein paar Tage fertig ist der Hexentreppenschal:

    hexentreppenschal01

  5. Suchtpotential

    haben die Socken im Kelim-Muster. Ach, noch eine Runde… nur noch eine Runde…

    Das ist die Oberseite:

    kelimsocks02

    Die Rück-/Unterseite wird im Moment mittig durch einen roten Hilfsfaden unterteilt, der später durch die nachträglich eingestrickte Ferse ersetzt wird.

    kelimsocks03

    Das Stricken macht mächtig Spaß und ich bin gespannt, ob die Socken passen werden, denn mal zwischendurch reinschlupfen geht ja nicht.

    Für das morgige Stricktreffen werde ich wohl Stinosocken einpacken.

    Wünsche Euch ein wunderschönes langes Wochenende!

  6. Mehrfarbig…

    … aber nur 2fädig werden diese Socken im Kelimmuster:

    kelim01

    Farbverlaufsgarn kombiniert mit naturfarbener Wolle machen das Vernähen der Fäden am Ende erträglich. Das Stricken mit 2er Nadeln geht zwar etwas langsamer voran, aber es macht Spaß und ist willkommene Abwechslung zu den beiden RVOs. Denn das Garn für den FairIsle-Pulli strickt sich im Moment nicht so gut und so liegt das Projekt „Lilienpulli“ auf Eis. Also MUSSTE ich ja noch was Neues starten.

    Ich hoffe, Ihr bekommt von der angekündigten Sonne was zu sehen, hier regnet es – guter Grund, sich mit dem Strickzeug aufs Sofa zu setzen.

  7. Mal ein ganz anderes Projekt zwischendurch

    ist diese Babymütze:

    babymuetze01

    Schnell gestrickt und eine gute Möglichkeit, Reste zu verarbeiten.

  8. Nein, das war noch nicht alles…

    Das Paket war schon recht schwer, also musste da auch was Gewichtiges drin stecken. Gleich 2 tolle Bücher:

    countryweekendknitscolorknitting

    Wobei das 2. eine große Bereicherung meiner Strickbibliothek ist. Nicht nur Theorie zur Farblehre, sondern Tipps zur Musterung handgefärbter Garne sowie Anleitungen zu den verschiedensten mehrfarbigen Techniken, ich nenne mal Shadow-Knitting, Entrelac (Flechtmuster) und Doubleface. Dazu viele Muster in und noch vieles mehr ist in dem Buch zu finden. Am liebsten würde ich sofort mit 10 neuen Projekten beginnen.

    Achso, der Verwendungszweck dieser beiden Exemplare Holz-an-Gummiband? So was von praktisch! Wie oft sind die Maschen oder – noch schlimmer – Nadeln gefährdet, wenn das Strickzeug unterwegs in der Tasche steckt und man in selbiger wühlen muss? Hiermit passiert das nicht mehr:

    Nadelspielhalter2

    Außerdem dabei jede Menge bestickter Stoffschildchen, mit denen ich meine zukünftigen Strickwerke ausstatten kann:

    creananischildchen

    Und auf ganz unerklärliche Weise haben es noch mehr Frösche mit ins Paket geschafft:

    froesche0905

    Vielen lieben Dank, ich bin immer noch ganz gerührt!

  9. Wie angedroht … die Fortsetzung

    Lange schon auf meinem Wunschzettel stand dieses kleine, feine Werkzeug:

    akkuschrauber

    Was ist das so schön handlich, da kann ich jetzt noch öfter die Regale ab- und aufbauen!

    Außerdem kam eine witzige Karte aus Frankreich hier an, eine Wortspielerei, die so passend ist:

    nanniversaire

    Und dann gabs da noch ein Paket aus Berlin – Tausch- und Geburtstagpaket in einem und der Inhalt reicht für mindestens 5 Geburtstage, wenn nicht noch mehr:

    Wolle und noch mal Wolle, alles handgefärbt:

    silkeshandgefaerbtblau araucaniapt494

    Und diese beiden Knäuel haben ihre eigene Geschichte:

    silkesringelfaerbung

    Außerdem mit im Paket, diese beiden sehr praktischen Helferlein für unterwegs:

    Nadelspielhalter1

    Wofür die sind? Noch ein wenig Geduld!

    Auf jeden Fall erst noch mal Danke, Danke, Danke! an alle!

  10. Dankeschööööön!

    … für die vielen Geschenke zum Geburtstag, mir verschlägt es immer noch die Sprache. Viel Freude macht mir dieser Strauß Pfingstrosen, bei dessen Aufblühen man zugucken kann – ein prachtvolles Dunkelrot, was mit der Kamera mal wieder schwer einzufangen war:

    pfingstrosen02

    Außerdem gabs jede Menge Spannung – gut für die RVOs, denn beim Lesen klappt es mittlerweile gut mit dem einfachen Rundstricken:

    faröertuch krimi1

    Dann gab es ein feines handgefärbtes Sockenwollgarn:

    araucaniapt939

    Und weil das noch nicht genug war und ich beim Stricktreffen mal ein leises Interesse an einem bestimmten Garn zeigte, landeten alle noch verfügbaren Knäeul auf meinem Geburtstagstisch:

    langbaumwolle

    Nein und das war noch lange nicht alles, Fortsetzung folgt…

  11. Auf und von den Nadeln

    Für solch kühlere Tage wie sie zur Zeit vorkommen, fehlte es mir an einem Schal passend zur Garderobe. Obwohl das Hexentreppenmuster mir sehr gut gefällt, habe ich mich lange davor gedrückt, auch mal einen Schal daraus zu stricken (und habe mich lieber damit beschenken lassen *zuAndreawink*). Aus diesem bunten Garn macht das Stricken jedoch Spaß, auch wenn das es nicht so flott von der Hand geht:

    hexentreppenschal06

    Die erste Knäuelfärbung mit doppeltem Faden wollte auch verstrickt werden, das ganze toe-up auf der Rundstricknadel – schließlich möchte man sich weiter entwickeln – fing vielversprechend an und endetete mit eher gewöhnlich melierten Schäften, vielleicht hätte ich doch von oben her anfangen sollen. Gefallen tun sie mir trotzdem:

    socks0914

    Zur Zeit sind 2 RVOs auf den Nadeln, der FairIslepulli in Wartestellung, aber alle haben eins gemeinsam: Sie blockieren Maschenmarkierer. Dass das Stricken mit Büroklammern nicht so komfortabel ist, brauche ich wohl keinem zu erzählen, also musste Nachschub her. Eigentlich sind sie ja schnell gemacht, wenn man nur mal damit beginnt. Ein Schwung durfte sich auch gleich auf die Reise nach Berlin machen, denn auch dort herrschte akuter MMM (Maschenmarkierermangel).

    maschenmarkierer07

    Dass die Knäuelfärbung schöne Ergebnisse bringt, ist nicht zu leugnen, was aber nichts an Verwicklungen der beiden Fäden ändert. Da war ich froh, dass ich letzte Woche 6 helfende Hände zur Verfügung hatte, die mir dabei geholfen haben, diese und noch mehr Knäuel zu wickeln. Auch an dieser Stelle noch mal vielen Dank! Zusammen hat es auf jeden Fall viel mehr Spaß gemacht!

    200905016plysb1d 200905016plysb1e200905016plysb1f 20090501sb01c

    Die lila Knäuel rechts unten sind bereits zur Hälfte verarbeitet, das ist die Sockblankfärbung mit der schwarzen unplanmäßig braunen Farbe, verstrickt ist es aber wieder okay. Fotos folgen.

  12. In eigener Sache oder… unabhängig

    …von Bloganbietern bin ich seit heute. Auch wenn ich Euch noch mal einen Blog-Umzug zumuten muss, dies wird jetzt die endgültige Adresse sein:

    (www.) blog.creanani.de (das www. ist nicht unbedingt nötig)

    Das Geburtstagsgeschenk meiner „kleinen“ Schwester hat es möglich gemacht, das der Blog jetzt so erscheint, wie ich mir das vorstelle. Lediglich die Bilder fehlen noch, was aber an meiner momentan mangelnden Creativität liegt. Habt bitte noch etwas Geduld.

    Dies wird der letzte Beitrag sein, den ich auch noch in myblog veröffentliche, den wordpress.com-Blog werde ich übergangsweise noch mit bedienen, damit Ihr Zeit habt, Eure Feedreader und Co. zu aktualisieren. Ich hoffe, Ihr habt nicht zu viel Umstände dadurch.

    Auch wenn das Wetter gerade nicht so mitspielt, wünsche ich Euch ein schönes Wochenende!

  13. … und gefärbt

    Zum einen Sockblanks, d.h. aus doppelfädiger Sockenwolle gekurbelte Strickschläuche, einmal klein:

    200905016sb02

    und 2 mal groß, wobei sich hier zeigt, dass man Farben nicht zu lange aufheben sollte, dieses Rostrot war eigentlich (vor dem Fixieren) schwarz 🙁

    200905016sb01b

    Dieser ist aus 6fach-Sockenwolle (für mich zur Erinnerung: einer der beiden Fäden mit vielen Knoten!)

    200905016plysb1b

    Die restlichen Färbungen habe ich fast alle im Knäuel gefärbt, hier beim gemeinschaftlichen Trocknen auf dem Balkon:

    200905016knaeuelfaerbungen

    Und noch mal einzeln:

    20090501_01kf 20090501_02kf

    20090501_03kf 20090501_04kf

    20090501_05kf

    Die Knäuelfärbungen gefallen mir zwar sehr gut, aber das Wickeln zu verstrickbaren Knäueln ist eine echte Strafarbeit, da sich die beiden Fäden umeinander verdrehen.

    Der letzte Strang ist ein Merinostrang, den ich ungewässert in den Topf mit zusammengeschütteter Farbbrühe (man möchte ja nichts verkommen lassen) auf den Herd gestellt habe und abgewartet habe, was der Zufall so zustande bringt:

    20090501_01

    Ich finde es immer wieder faszinierend, wie nach der Fixierzeit sämtliche Farbe verschwunden ist, das Wasser klar ist. Bei diesem Strang konnte ich nachverfolgen, wie das lila immer kräftiger, die Farbbrühe immer blasser wurde (konnte meine Neugier nicht zügeln und habe ziemlich häufig unter den Deckel geguckt).

    Tja, und jetzt muss ich mich mal entscheiden, welche Socken als nächstes auf die Nadeln dürfen.

  14. Gestrickt…

    Gestern abend fertig geworden:

    socks0912

    und die liegen schon ein paar Tage fertig da:

    socks0911

    Zur Zeit sind keine (!) Socken auf den Nadeln, dafür soll es ein sommerlicher Schal werden – auf dass das nächste Halsweh einen großen Bogen um mich mache:

    hexentreppenschal

    Ich muss gestehen, dass mir das Stricken des Schals alles andere als leicht von der Hand geht, aber das Muster fasziniert mich schon lange. Ein blaues Exemplar lag ja unterm Weihnachtsbaum, wird auch gerne getragen, aber die Farbe passt halt nicht immer zur Garderobe und so muss ein 2. Schal her.

  15. Bastelstunde

    Nein, nicht was Ihr denkt, alle Pinsel, Kleber und Kartons liegen brav an ihren Plätzen.

    Statt Rhein in Flammen bastele ich jetzt hier am PC herum, d.h. auf der Blogseite. Nicht gerade die schönste Samstagabend-Beschäftigung, aber da ich mal wieder „hier“ geschrien habe, als irgendwelche Viren oder Bakterien rumgeflogen sind, kann ich eben so meine fast nicht mehr vorhandene Stimme schonen und verbreite nicht niesenderweise die Bakterien weiter.

    Die alten Beiträge diesen Jahres habe ich jetzt hierher kopiert, alle älteren bleiben wo sie sind.

    Linklisten, Zusatzseiten usw. folgen nach und nach. Und das Layout gefällt mir auch absolut noch gar nicht. Aber ich will mal nicht ungeduldig sein – wenigstens bin ich den Blog-Umzug endlich angegangen.

    Gestern habe ich auch wieder gefärbt, die Bilder dazu folgen noch.

    Wünsche Euch einen schönen Abend – mit oder ohne Feuerwerk!

  16. Ringelsocken

    Noch was zur Technik der Ringelsocken. Bisher hatte mich immer der Übergang an den Farbwechsel gestört. In den tiefsten Tiefen meines Gedächtnisses erinnerte ich mich an eine Anleitung im Netz und probierte es an den Ringelsocken aus. Was soll ich sagen, ich bin begeistert:

    ringelsocken03

    Und so sieht der erste Socken fertig aus:

    ringelsocken02

  17. Der Umzug dauert etwas länger

    Schon sehr lange möchte ich den Bloganbieter wechseln, jetzt habe ich mal eine Alternative ausprobiert und werde vorübergehend parallel bloggen. Die Werbebanner, die mir heute morgen bei myblog eingeblendet wurden (und nichts mit Sockenwolle und Co. zu tun haben), haben mich dazu veranlasst, die Aktion endlich anzugehen.

    Noch fühle ich mich im neuen Blog nicht zu Hause, aber das wird schon. Hier werdet Ihr mich zukünftig finden: http://creanani.wordpress.com/.

  18. Eigentlich…

    … wollte ich ja keine Socken aus der bunt-gewickelten Wolle stricken, da ich dem Dochtgarn nicht so viel Haltbarkeit zutraue. Aber dann habe ich eine andere Möglichkeit gesehen, das Garn mit dem verzwirnten zu kombinieren. Somit sind die stärker beanspruchten Stellen Ferse und Spitze aus dem verzwirnten Garn hoffentlich haltbar. MIttlerweile ist der erste Socken fertig, gestern sah er noch so aus:

    ringelsocken01b

    Das Stricken macht auf jeden Fall viel Spaß!

    Ein weiteres Sockenpaar ist in Arbeit, gestrickt aus einer „Strickschlauchfärbung“. Dies ist das ERgebnis nach dem Fixieren, Waschen und Trocknen:

    strickschlauch01

    und so sieht die erste Socke aus (die 2. hat den gleichen Farbverlauf):

    strickschlauchsocke01

    Das Ergebnis gefällt mir sehr gut und ich werde noch einige Schläuche kurbeln, denn ich habe mir die Kurbelmaschine gerade wieder ausgeliehen. Und Kurbeln werde ich auch noch ein paar doppelt gewickelte Knäuel für die Knäuelfärbung, damit mir folgendes nicht mehr passiert:

    Die Sneakers aus der Knäuelfärbung sind fertig und hier sieht man noch mal den Farbverlauf (Beginn Ferse der rechten Socke, diese still gelegt, den kompletten linken Socken gestrickt und dann den ersten zu Ende gestrickt):

    socks0909

    Ich wünsche Euch ein schönes langes Wochenend