Weiter zum Inhalt

Wie schnell doch…

… der Urlaub vorbei ist *seufz*. Aber es waren ein paar schöne Tage und ich hoffe, lange davon zehren zu können.

Mit höchst interessiertem Patenkind an der Seite machte das Färben noch mal so viel Spaß. Heraus kam u.a. Folgendes (einige Stränge haben das Haus schneller verlassen, als ich die Kamera zücken konnte oder sind streng geheim):

Ein Sockblank vorher

20090406_sb02a

und nachher:

20090406_sb02b

Ich hoffe, der Farbverlauf ist nicht zu lang für Socken, falls doch, habe ich schon an einen Schal gedacht – der nächste Winter kommt bestimmt.

Und als kleiner Tipp am Rande: Die Unterlagen, die eigentlich zum Umtopfen von Pflanzen gedacht sind, eignen sich prima zum Wollefärben, da die Ecken zusammen geknöpft werden und so kleine Seitenwände entstehen. Das ist sehr praktisch, falls doch mal etwas daneben geht. Die Sockblanks habe ich einfach darauf gelegt und mit dem Pinsel bemalt bzw. die Farblösung darauf gegossen. Die Farbreste wurden von einem Strang aufgesogen und ergaben eine zarte Färbung.

Ein feines Probesträngchen, das mir von Frau Hippezippe freundlicherweise zum Färben zur Verfügung gestellt wurde (noch mal vielen lieben Dank!):

20090406_04

Ein Merino-Kammzug in gewagter Färbung – pink und orangerot:

kammzug01

Ein 2. Sockblank zu besonderem Anlass gefärbt: „Fünfzig rosa Punkte“:

sockblank03

Dieser Strang hat als einer der wenigen einen Namen erhalten: „Narzissenbeet“ – irgendwie fehlt es mir bei der Namensgebung häufig an Phantasie 🙁 .

20090406_03

Und dann gibt es ja noch dieses FairIsle-Projekt, das bei den momentanen Temperaturen nur langsam voran kommt – Spaß macht es aber trotzdem:

lilie04

Leider hapert es etwas beim Kontrast am Anfang des Mustersatzes, die beiden Farbverlaufsgarne sind von verschiedenen Herstellern und ich hoffe, dass sich das Zusammentreffen der verschiedenen Farb(tön)e(n) etwas verschiebt.

Ich wünsche Euch noch ein frohes Osterfest!

frühling09a

Kommantarfeed

Kein Quak



Ein wenig HTML ist ok.

oder Trackback versenden.